Bestrickende Pläne

Gestern kam die Wolle für mein neues Strickprojekt. Eigentlich wollte ich ja sparsam sein, aber die gesamte Bio-Baumwolle für den geplanten Pullover hat nur 36,50 € gekostet. So günstig kriege ich keinen gekauft. Das Rezept, welches ich mir ausgesucht habe, findet sich hier: https://mymayflower.de/Storage/plugin_files/recipes/pdf/2598/1795gestrickterpullovermitgehaekelterpasseeccognacIADE.pdf

Nun ist bereits der 1. August. Lughnasad, die Zeit der Schnitterin beginnt. Also hat sie nun auch die Sommerfrau über dem Altar abgelöst. Die Schnitterin wird nun bis zu 02.02.2021 dort hängen. Es ist schon einige Jährchen her, dass ich das Bild gemacht habe, aber ich liebe es immer noch und freue mich immer, wenn es wieder seine Zeit hat.

Auch wenn es heute endlich nach einem gelungenen Sommertag aussieht. Es ist sehr heiß, wir haben draußen auf der Terrasse gefrühstückt und dort werde ich wohl auch weite Teile des Tages verbringen, aber ich spüre schon wie es nach innen zieht und da kommt ein Strickprojekt gerade richtig.

Karin Braun
Mein Name ist, wie unschwer zu erraten, Karin Braun und ich lebe in Kiel, bin aber meistens eher im Wolkenkukusheim unterwegs, was eben auch zu meinem Beruf führte. Ich bin Autorin und Buchbloggerin. Neben der Literatur interessiere ich mich für Philosophie, Ernährung und tüddel gerne mit Wolle herum

6 Kommentare

  1. Richtig schön sieht es aus, was du dir zu stricken vorgenommen hast. Das würde mir auch gefallen. Ich fürchte aber, ich bekomme das nicht hin. Und du hast Recht, für den Preis bekommt man keinen Pullover mit solch einem Garn. Plastikfutzeln gibt es bei mir nicht mehr.
    Hier ist es auch unerträglich heiß. Inmeiner alten Wohnung wäre ich wahrscheinlich schon wiede fast zerflossen. Die neue hat ein viel besseres Raumklima. Morgen soll es mal regnen. Ich glaube nicht daran und werde die Büsche vor meinem Balkon beser gießen.
    Viel Freude beim Stricken.

  2. Ich kaufe auch keine billigpullover aus merkwürdigen Materialen mehr. Dann lieber selbst stricken. Was ich ja ohnehin sehr gerne tue.
    Gestern Abend war es so schön, dass sogar ein laues Lüftchen wehte und wir noch bis zum dunkelwerden auf der Terrasse Karten gespielt haben.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.