Montag und Hafersahne Rezept

So neue Woche, neues Glück und hoffentlich eine deutlich bessere Stimmung. Erste Veränderungen wurden angegangen. Ich habe meine täglichen Spaziergänge wieder aufgenommen. Dass sie nicht mehr so regelmäßig stattfanden war dem Wetter geschuldet. Heute war es auch nicht ideal, aber nur drinnen sitzen tut mir nicht gut.

Aber nun zum Rezept für die Hafersahne:

100 g feine Haferflocken mit 1 Eßl. Sojamehl vermischen. 500 ml zum aufkochen und Haferflocken und Sojamehl mit einer Prise Salz zugeben und vom Herd nehmen. 5 – 10 Minuten quellen lassen, dann weitere 500 ml lauwarmes Wasser, 2 Eßl. Rapsöl und 1/2 Teel. Flohsamenschalen zugeben. Alles im Blender oder mit dem Pürierstab gut durcharbeiten. Dann durch ein feines Sieb seihen.

Das Ergebnis gefällt mir sehr. Allerdings werde ich mir einen Nussmilchfilterbeutel besorgen, damit die Sahne noch reiner wird.

Übrigens habe ich einen veganen Parmesanersatz gefunden. Einfach 2 Eßl. Mandelblättchen mit 2 Eßl. Hefeflocken im Blender schroten. Sehr lecker, schnell gemacht und lässt sich gut lagern.

Diese Postkarte fand sich heute in der Post. Sehr passend, finde ich.

Ansonsten liegt eine relativ arbeitsreiche Woche vor mir. Bin weiter an der Märchenantholgie dran. Noch immer Korrekturen und so weiter. Doch es wird so langsam.

Ich wünsche Euch eine schöne Woche.

Karin Braun
Mein Name ist, wie unschwer zu erraten, Karin Braun und ich lebe in Kiel, bin aber meistens eher im Wolkenkukusheim unterwegs, was eben auch zu meinem Beruf führte. Ich bin Autorin und Buchbloggerin. Neben der Literatur interessiere ich mich für Philosophie, Ernährung und tüddel gerne mit Wolle herum

1 Kommentar

  1. Danke für das Rezept. Ich muss zwar noch Flohsamenschalen und Sojamehl besorgen, aber dann probiere ich das aus. Vielleicht ist das eine gute Gelegenheit, das Reformhaus mal wieder zu besuchen, in dem ich mal gearbeitet habe.
    Viel Erfolg für alle Arbeiten am Märchenprojekt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.