Veganer Paprika Brotaufstrich

150 g Sonnenblumenkerne, 100 ml Hafersahne, 1 Essl. Hefeflocken, je ein Teelöffel weißer Miso, Tomatenmark, Kurkuma, Paprika edelsüß, in eine hohe Schüssel geben und zur Seite stellen. 1 große Parikaschote und 1 Knoblauchzehe kleinschneiden und in 1 – 2 Essl. Olivenöl anbraten, dann zum abkühlen zur Seite stellen. Nun die Sonnenblumenkerne mit dem Pürierstab oder im Blender durchhäkseln. Mit Rauchsalz, weißen Pfeffer und 1 Teel. Leinöl abschmecken. Die Paprika dazugeben und alles noch einmal pürieren.

Seit letzten Februar ernähren wir uns vegan und sind seit einiger Zeit auch dazu übergegangen unsere Brotaufstriche selberzumachen. Da wir nicht nur gesund essen, sondern auch Müll vermeiden wollen. Außerdem ist frischbereitet sehr viel leckerer. Dieser Aufstrich ist eine vegane Frisch“käse“variante und eignet sich auch zum Überbacken von Aufläufen und Pizza. Allerdings verrühre ich ihn hierzu mit ein wenig Hafersahne. Die ich in Zukunft auch selber machen möchte.

Karin Braun
Mein Name ist, wie unschwer zu erraten, Karin Braun und ich lebe in Kiel, bin aber meistens eher im Wolkenkukusheim unterwegs, was eben auch zu meinem Beruf führte. Ich bin Autorin und Buchbloggerin. Neben der Literatur interessiere ich mich für Philosophie, Ernährung und tüddel gerne mit Wolle herum

9 Kommentare

  1. Mit meinen Brotaufstrichen bin ich noch gar nicht zufrieden. Ich werde weiter daran arbeiten, denn Wurst und Co. gibt es bei mir schon lange nicht mehr, nicht erst seit der jüngsten Panscherei. Meine Oma hat Brotaufstriche selber gemacht, aber die kann ich nicht mehr fragen.
    Hafermilch habe ich schon selber gemacht und sie war gut. Wie machst du Hafersahne?

    1. Was ist denn as Problem bei deinen Aufstrichen? Empfehlen kann ich dir wirklich das Buch Gesundheit aufs Brot von Silke Gugenberger Wachter. Einmal klappen die Rezepte und vor allem verschaffen sie dir eine gute Basis für eigene Experimente. Mit Hafersahne experimentiere ich noch und bis dato war alles sehr suboptimal. Wenn ich etas richtig gutes habe schreibe ich dir das Rezept auf.

      1. Ich musste erst herausbekommen, was mir schmeckt. Manches mochte ich nicht, Und dann fehlen mir oft Zutaten. Ich muss mal sehen, wo ich alles herbekomme. Exotisches brauche ich ja gar nicht.

  2. Probieren muss man da wohl. Nützt ja nichts. In dem Buch finden sich recht bodenständige, aber eben auch sehr exotische Sachen. Ich habe es anfangs viel benutzt, bis ich die Basis begriffen hatte, seit dem pantsche ich so etwas zusammen.

  3. ich bin ins stocken geraten
    auch weil sonst niemand mitisst
    aber veggie.es hat mich mit einem schmorgurken rezept wieder motiviert
    hanna war letztes wochenendeda und wir hatten jede menge leckeres gemüse
    und basti hat mir eine gemüsepizza nur mit tomaten soße gebacken- die war genial – wir haben jetzt auch einen pizza stein
    schön dich wieder zu lesen
    allerliebste grüße und umarm

    1. Schmorgurken? Die mochte ich bis dato nie. Vielleicht sollte ich es wieder einmal versuchen, Geschmack ändert sich ja sehr. Ich will heute Cinnamonrolls machen. Pizza Stein also, nobel nobel. 🙂
      Alles Liebe

  4. oh oh cinnamon rolls yummyummyummy
    wie waren sie?
    ich habe dir den rezeptlink für die gurken gemailt – es ist vegan
    veggie.es ist eine schöne seite

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.